Das Bild vom Ol. Sich an Den Sommer erinnernd

Ein mein bekannter Maler ist im Sommer zu Italien auf plener gefahren. Und mich, wie Der Mensch, Der von Der Malerei fern ist, deshalb, wie alle Neulinge, naturlich, am besten sich zurechtfinDend ihr, auf ihm koordiniert wurde.
Die Zeit, wie Der Schatten vom Steinzaun, ist faul kroch zum Halbtag, Die Sonne ist tuchtig hat Die Steine aufgewarmt, eng tropku nach oben haben wir aufgedeckt, aber sind ermudet.

Auf ein Paar Meter wurDen wir uber dem Meeresspiegel erhoht, dessen Wellen es fett ist platscherten, wie auf skoworodke.

Und er, es schien, hat gefunDen, was suchte. Das Steinhauschen mit dem ungleichmaigen Mauerwerk in zwei Stockwerke, mit erstarrend, Das Wort in sabyti, stawnjami, Den nicht hohen Zaun, Die Asphaltbahn, fade, uneben, wie Die Eidechse, Die Treppe, unten Das beruchtigte Dreieck des Meeres und Die azurblaue Stoffbahn oben.

Mir zunachst schien es, Dass wir Die Zeit umsonst vergeuDen. Die Landschaft ist ziemlich mutlos. Sogar Das alte Mannchen in dunkel paname, sich im Begriff seiend irgendwohin, zu gehen, ist erstarrt oDer ist auf Der Anhebung eingeschlafen. Aber Der Maler ist es wieDer schwungvoll hat von Den HanDen, wie Der Bauarbeiter masterkom verDient, und hat begonnen, Die umgebende Wirklichkeit in Die gehorige Art zu bringen.

Vor allen Dingen hat er nemnoschetschko Die Linie des Horizontes gebogen, fur langweilig utlost Der Die Berge antworteten. Von Der linken Seite hat fur Die Ohren woher oben Den Turm Der Festung herangezogen, berucksichtigt, Dass es Diese schwarz ladje tesnowato in Der oberen Stadt und Dass ist ein wenig, sie von zahlreich, uberflussig auf seinen Blick Der Details – Der Wande, Der orangen Dacher, Der Antennen, Der Leitungen und des ubrigen Drecks befreit, wird er ihrer gehorigen Schonheit vergelten. Dazu waren etwas schtscherbatyje subzy Dieses Turmes, wie Das Lacheln des Alten, ihm als Rhythmus notig.

Ladja auf seinem Leinen hat aufgeleuchtet, wie neu, kaum Dass aufgebaut schabaschnikami aus Kalabrien! Rechts hat Der Rhythmus Die schwarze altertumliche Laterne, Die an Das Hauschen angeklebt ist, wie ossinoje Das Netz aufgegriffen. Eben es soll noch ein Detail sein hat ihm – Der silberne Knopf des Spiegels im Zentrum, auf Der Wendung gefallen, Die Die Strae nadwoje, wie Die Leiste zerbrochen hat. Aus dem Spiegel hat Die schwarze Pupille jener Seite Der Strae herausgeschaut, Die uns nicht sichtbar war. Die Ruckseite des Mondes!

Aufflammend uber uns, wie Die Lampe, hat Die Sonne Die Schatten gewaschen, deshalb Der Maler zuerst flickte Die Leinwand von Den hellen und dunklen Flecken fieberig, aber spater hat Diese verlorene Sache eingestellt. Die Sonne doch Das Italienische. Und fing an, zu sein, wird verkaufen und wird betrugen. Die unzuverlassige Sonne!


You may also like...