Die Weiblichen Formen. Die Evolution Der Gitarre

Die Gitarre — einer popularst in Der Welt Der Musikinstrumente. Ihre Herkunft — Das Thema strittig, aber interessant.
Nach Der am meisten verbreiteten Version, Der Vorganger Der Gitarre — Das iranische Instrument tar, Den habenDen Korper in Form von Der Acht und Den engen, langen Namensstempel. Jedoch konnte sich nach dem Gleichklang des Titels, als Den Vorfahren Der Gitarre und kifara — so beliebt in Altertumlichem Griechenland erweisen. Aber es ist genau klar, Dass Die Gitarre in Spanien geboren worDen ist.

Zum ersten Mal trifft sich Die Gitarre — guitarra — Das Wort in Der mittelalterlichen Literatur des XIII. JahrhunDerts. Erstens war es Das ziemlich enge Instrument mit 12 oDer 11 Saiten, Die sich paarweise nebenan befanDen. Die Abstimmung Der Saiten hangte vom Wunsch des Vollziehers ab. Dieses Instrument hat sich ziemlich breit erstreckt, sogar Die Unterteile — Der Landstreicher erreicht. LeiDer, oDer zum Gluck haben Die Saiten Die Eigenschaft, zu reien. Zu kaufen oDer Die neue Saite zu machen es war nach jenen Zeiten eine schwere und aufwandige Sache, doch Die Saite prigotowljali aus Den ausgebreiteten und ausgetrockneten Sehnen Der Tiere.

Aber Die Gitarre konnte man umordnen und, Die Reihenfolge Der Bewegungen Der Finger, Die Die Noten zudrucken kaum getauscht, fortzusetzen, Die Serenade unter dem Fenster Der stolzen Schone zu singen. So verlor Die Gitarre Die Saiten, und je nach Der Mode auf Diesen oDer jenen Vollzieher allmahlich, Der Diese oDer jene Zahl Der Saiten bevorzugte, es erschien Die Mode auf ihre bestimmte Zahl.

Zum XVIII. JahrhunDert hatte jenes Instrument, was von Der spanischen Gitarre hie, schon nur 6 Saiten. In Russland hat Die Mode auf Die Gitarre zusammen mit Der Mode auf Die Zigeuner angefangen, Die mit sich Die Freundin siebenstreich- gebracht haben. Nach anDerer Version, Die Siebenstreichgitarre hat modisch Ende Das XVIII. JahrhunDert Der beruhmte Komponist und Padagoge Andrej Ossipowitsch Sichra, Der schreibend mehr als Tausend Der Werke fur Die Gitarre und anDere Komponisten fur Dieses Instrument umlegte gemacht. Er hat sich bemuht, Die Ausbildung dem Spiel solche interessant zu machen, wie auch Das Spiel und ist darin vorangekommen.

Wir konnen jene, russische Gitarre, auf Den BilDern XVIII-XIX Der JahrhunDerte sehen, es ist Das kleine Instrument mit dem Korper gruschewidnoj Die Formen und dem ziemlich kurzen Namensstempel. Oft schmuckten Die Gitarren, wie auch anDere Musikinstrumente, durch Die Perlmutter und Die Malerei.

Die Form des weiblichen Korpers dem Gitarrenkorper hat spanischer Meister Antonio Torres gegeben. Die Proportionen seiner Instrumente so wurDen Den Musikern liebgewonnen, was anfingen fur Die Klassischen zu gelten. Die weiblichen Formen Der klassischen Gitarre haben zur Nahrung fur eine Menge Der Anekdoten uber Die Fehler Der undeutlichen oDer betrunkenen Musiker geDient.


You may also like...