vom Pfropfen ins Auge. Dem Schicksal wirst du nicht weggehen

Ich betrachte eine Sammlung Der Karikaturen im Internet. Eine Der alten ParoDien auf Die Werbung des bekannten Operators des Mobilfunkes: zwei Ziegel, schwarz und gelb, kriechen nach dem Rand des Dachs. Und unten Die Unterschrift: Vom Geschenk wirst du nicht fortlaufen! Genauso wirst du und vom Schicksal nicht fortlaufen.

Ich wollte auf Dieser Woche Den Artikel nicht schreiben. Wollte sich vergnugen. Hat Die Theaterkarten und auf Das Konzert gekauft und hat sich auf etwas freundschaftlichen Partys angeboten. Auf Der ersten Party tranken wir Den Sekt. Aber damit es zu trinken, es muss man zuerst offnen. Mit dem Entdecker haben meinen Freund Sascha gewahlt. Er hat geoffnet es ist auerst misslungen. Es ist misslungen unter dem Aspekt, Dass Der Pfropfen vom Sekt mit Der Kraft mir ins Auge geschlagen hat.

Und jetzt bei mir Der blaue Fleck. Deshalb gehe ich nach Den Theatern und Den Partys nicht, und ich hute Das Haus und ich schreibe Die Artikel.

Und was zu machen noch Das Schicksal.

ODer, zum Beispiel, meine Freundin Tanja. Also, Tanja wollte nicht heiraten. Und ja wie nicht wollte! Alle Ohren hat dem jungen Mann Das gesummt, wie stark sie nicht heiraten will. WeDer fur ihn, noch fur jemanDen
Malaga Minister

Noch. Der junge Mann hat satt ihm, zuzuhoren, und er hat genommen und heiratete mit Tanja. Und was sie noch machen konnte Das Schicksal Die Sache solches. Mit ihr wirst du nicht streiten.

Und noch bin ich Das Jahr schon im Begriff, zu beginnen, in Die Sporthalle zu gehen. Aber mir ist nicht Das Schicksal dorthin offenbar, zu geraten. Erstens versuchte ich, in Die Sporthalle neben Der Arbeit zu gehen. Kaum beendete ich Den Prozess Der Arbeiter, ich sollte aus dem Buro hinausgehen, buchstablich ein Paar Schritte machen und, Den Prozess sportlich beginnen. Also, nicht Das Schicksal, wenn auch du platze. Jene Beratung, so Der Groalarm, so Der Geburtstag des Chefs, so tue Die Geburt Der Firma hin, so haben Das Licht fur einen halben Tag, so schlossen Das Internet Der Mitternacht an abgeschaltet. Und wenn klassisch Die Faulheit ja Die Unlust hierher zu erganzen, so es sich ganz ja keinesfalls ergibt. Viel mehr, es sich auf keine Weise ergibt. Spater habe ich begonnen, in Die Sporthalle neben dem Haus zu gehen. Wenigstens, ich habe es versucht, zu machen. Aber hier haben zwischen meinem Haus und Der Sporthalle Die riesige Grube aus unbekannten GrunDen ausgerissen. Die Grube lange umzugehen, es ist schmutzig und ist ungeeignet. Es war spater sehr kalt. Spater ist es sofort plotzlich sehr hei. Und wenn zu berucksichtigen, Dass in Der verwandten Wohnung Die Faulheit ja Die Unlust zweimal starker, als im Buro gelten, so hat sich wieDer nicht Das Schicksal ergeben.

Aber ich im Vorrat habe auch positive Beispiele Der Handlung des Schicksals auf unser Leben.

Meine Eltern haben um zwei Uhr nachts in Der dunklen Gasse kennengelernt. Doch muss man Dieses fertigbringen, Dass um zwei Uhr nachts in Der dunklen Gasse, Die zweite Halfte, und nicht Den Vertreter einen Der kriminellen Gruppierungen zu begegnen. Und wenn es nicht Das Schicksal, so ich genau Die Ballettanzerin.

frieDensreiter

Noch ein Beispiel des schicksalsvollen Treffens. Ich habe einen Bekannten, Kirill. Der hohe, Mager- und ein wenig seltsame Bursche. Wohin ich kommen werde, stoe ich uberall auf ihn zusammen. Sogar argert ab. Vor kurzem hat er Die Dreizimmerwohnung im Stadtzentrum gekauft und Den neuen auslandischen Wagen blieb aller solche seltsam namlich. Aber ich Denke jetzt: und ob Das Schicksal mich mit ihm zuruckfuhrt

Meine Cousine Sascha an Das Schicksal glaubt nicht. Sagt, Dass sie nicht fa-jen-Blatt. Uber wie! Sogar unterrichtet sie in Den Prufungen im Institut alle Karten ehrlich, nicht versuchend, einen HerankommenDen zu erraten. Und als Folge – wurde auf Den zusatzlichen Fragen eingeschlafen und hat Die Prufung durchgekreuzt. Und ich sagte ihr: unterrichte allen nicht. Wenn Das Schicksal, so wirst du, und wenn nicht Das Schicksal abgeben, so warum umsonst zu bemuhen sich Besser ja nach Den beleuchteten Straen um zwei Uhr nachts ein wenig spazieren zu gehen. Plotzlich wirst du Das Schicksal begegnen

Aus Diesem Artikel kann man nur eine Schlussfolgerung ziehen. Und man kann nicht machen. Aber ich werde immerhin machen.

Wenn Sie an Das bose Schicksal glauben, so wird sie sich in voller Schonheit unbedingt zeigen. Und wenn Sie an Das Schicksal gut glauben, so werDen sich glucklich Die Wendungen des Schicksals nicht auf warten lassen.

Die Illustrationen von Den Webseiten: frieDensreiter, Malaga Minister.


You may also like...