Das Naschwerk Der Zwerge. Morkowka

Im Mittelalter in Europa war Der Volksglaube: wenn an Ort und Stelle, wo sich nach Den Nachten Die Zwerge amusieren, Den Napf mit Den Mohren abzugeben, so wird am Morgen, in Die Dankbarkeit von Den kleinen Mannchen, Der Napf mit Den golDenen Munzen ausgefullt sein – es ist ihre Dankbarkeit fur Das Lieblingsnaschwerk Dies. Des Gluckes folterten viele, aber von Der Hauptkomplexitat war es Den Napf Der Mohren nicht zu wahlen, und, Den Treffpunkt Der Zwerge … auszurechnen

Obwohl es sich morkowkoj ungezwungen, sich nicht entschieDen zu jenen fernen Zeiten zu verzetteln. Von ihr behandelten Die Blutarmut und Die kranken Nieren. Tertoj feucht morkowkoj behandelten Die BrandwunDen, Der verdunnten Mischung des Mohrensaftes mit dem Wasser und dem Honig – Die Krankheit Der Kehle. Die futternDen Mutter aen Die Mohren fur Die Verstarkung Der MilchabsonDerung. Es waren Die Mohren sowohl fur Das Herz, als auch fur Die Leber gut.

Und heutzutage bestatigen Die Gelehrten: nicht umsonst schenkten, doch sind Die Mohren eine Quelle Der Energie. Es Zeigt sich, nur drei mittler morkowok ist genug es, damit Der Mensch von Der Energie fur Den dreikilometrischen Fuubergang gelaDen wurde. Und hat allen darin hingetan, was in morkowke des Vitamins Und (genannt vom Vitamin Der Kraft) grosser, als in irgendwelchem vom Freund owoschtsche enthalten ist.

Die nutzlichen Eigenschaften Der Mohren waren sehr seit langem bemerkt – viel ist Die Legende uber Die Zwerge-lakomkach … fruher als geboren worDen

Mehr vier Tausend Jahre sie wenDen in Die Nahrung weltweit aktiv an. Schon Die altertumlichen Griechen und Die Romer pflegten Die Mohren mit aller Macht und achteten Diese von Der Zarin des Gemuses. Sie glaubten, Dass Die Mohren Die Frauen fruchtbar, und Der Manner – ausdauernd machen.

Moglich, dafur mochte Die Mohren rasputnyj romischer Kaiser Kaligula eben, Der Diesen owoschtsch Der phallischen Form fur Den sexuellen Stimulator hielt. Einmal, posabawitsja wunschend, hat er Den romischen Senat vollzahlig auf Das Bankett eingelaDen, Das ausschlielich aus Den Mohrenplatten bestand, mit sich Der ihm eigenen SchaDenfreude freuend, wie sich Die ehrbaren Vater Der Familien in Die Herde Der geilen Mannchen verwandeln werDen. LeiDer, Die Geschichte verschweigt uber Die Folgen (stellen Sie vor, wieviel wurDen Die Tonnen Der Mohren fur Das ahnliche Experiment in unserer Staatsduma benotigt!)

Der durch Die extravaganten Geschmacke bekannte Romer Apizi, Der Die Menschheit des ersten Der bekannten kulinarischen Bucher verpflichtet ist, hat vier Rezepte Der Vorbereitung Der Mohren abgegeben. Er empfahl geschweit morkowku klein zu schneiDen und, mit kuminnym von Der Soe und dem Olivenol zu essen. Die weien und violetten gebratenen Mohren beriet er es ist unter Der weien Weinsoe, und feucht – mit dem Olivenol und dem Essig.

Es handelt sich darum, Dass in Die alte Zeit Die Mohren Der verschieDensten Farbe – Der Weie, violett, gelb, rot, grun und sogar schwarz – aber nur nicht orange waren. Die violetten Mohren waren auf Den Malereien des agyptischen Tempels 4 000 vor Jahre dargestellt. Im X. JahrhunDert zuchteten Die violetten Mohren in Persien und auf dem Territorium jetzige Pakistans und Afghanistans. Bis jetzt existiert Die asiatische violette Art. Schon im XIII. JahrhunDert fuhrten zu Sudeuropa Die Himbeer-, weien und gelben Abarten ein. Spater sind Die roten, schwarzen und grunen Sorten erschienen. Dann haben sie uberall begonnen, zu zuchten.

Vermutlich, aus Den violetten asiatischen Mohren kochte Den superheilsamen Saft Awizenna ein. Sein Rezept ist darin Der Kanon Der arztlichen Wissenschaft, geschrieben neben 1020 aufgenommen. Und es zu helfen soll von Den Krankheiten Der Nieren, Der Schmerzen in Der Wirbelsaule, und, Dass neugierig – bei Der sexuellen Schwache.


You may also like...