Der Zauber des Gartens. Der Spiegel Der Seele des Wirtes

Jedoch nicht unbedingt altertumlich, nicht jedem es nach Der Tasche blind zu folgen. Es ist genug ein wenig Phantasie und Liebe zum Fetzen Der Erde, Der, wie bei Den Japanern, und im Rucksack vollkommen hineingehen kann. So Dass Der antike Park, italienisch oDer Versailles auf Ihrem Hofgrundstuck – nicht solche ja und Der unerfullbare Traum.

Die Hauptsache, vom Tod tapfer auf dem Weg zur Vollkommenheit nicht zu liegen, Der keine Grenze wie bekannt habe. Der Garten soll befriedigen. Ist aller. Und ubrig – nicht so ist es eben wichtig!

Der Palast und Die Garten Schnbrunn

Eigenartig, prachtig, glanzend… Kaum es nicht welitschajut! Der Landsitz Gabsburgow ab 1560 vom moDernen Titel ist Kaiser Matje, wahrend Der Erholung nennend es schon Brunnen – Die schone Quelle verpflichtet. Ehefrau Ferdinanda II, Eleonora Gonsaga, im XV. JahrhunDert hat erste befohlen, Das Lustschloss des koniglichen Hofes aufzubauen.
Fur Die Grundlage waren Die Palaste Palladio genommen. Der Architekt hat Das Meisterwerk vorgestellt, aber Der Preis Der Frage hat sich erwiesen ist so gro, Dass Der Hof Den Bildhauer poumerit Die Appetite gebeten hat.

Die Wunsche des Bestellers wurDen auf Das Folgende zuruckgefuhrt: Schnbrunn sollte Den Charakter des Hauses und zur gleichen Zeit Sand in Die Augen streuen, Das heit von etwas mittler zwischen dem reprasentativen Palast und Der Behausung zu sein aufsparen. Die Entwicklung des Parks war Jana Treje aufgetragen, Der sich darangemacht hat, sich nach Den Geschmacken des franzosischen Barockstiles richtend.


You may also like...