Das Jahr des Pferdes

Welcher Russe Die schnelle Fahrt und Das herzliche Lied nicht mag es jagt Die Drei verwegen Erstens hatten gern, auf Den PferDen, jetzt ausschlielich auf Den Wagen zu jagen. Aber Das Jahr des Pferdes bietet an, sich an Diese alte gute Tradition zu erinnern. Auf Der Drei mit bubenzami und dem Objekt Der LeiDenschaft nebenan im weien Schneesturm aus dem Winter in Den fruhen Fruhling voruberzurennen. Proskakat aus dem Mai in Den grunen frohen Sommer. Mit Der Gangart aus dem Sommer im golDenen Herbst spazieren zu gehen. Also, und je nach Den Kraften wieDer im Winter – wie immer, unerwartet und deshalb ahnlich auf neswanogo des Gastes durchgezogen zu werDen.

Das Jahr

2014 ist Das Jahr des Blauen holzernen Pferdes erklart, Das am 31. Januar treten wird. Aber wir schieben immer eigenmachtig es fur Den Monat und sogar sind am 31. Dezember fertig, Das Jahr mit dem ostlichen Titel und Der eigenen Interpretation zu ubernehmen. Einige Astrologen sagen, Dass Das Pferd in 2014 Der auerorDentlich grunen Farbe. Sowohl jene als auch anDere Farbe so exotisch fur Das Pferd, was, sich solches Tier sogar ein wenig furchtbar vorzustellen, unter dessen Zeichen man ein ganzes Jahr wohnen muss. Aber wir werDen Diesen, wenn auch und holzern, Das Pferd mit holzern loschadkami unserer Kindheit nicht vergleichen, weil sie, wie im Lied gesungen wird, uskakali und gleich nach ihnen parochodiki papier- fortgeschwommen sind.

Wir wissen auch genau, Dass Das Pferd bocken kann. Deshalb Das Jahr, Das Ereignis und konnen Die Menschen, einigen Jahzorn und Die WiDerspruchlichkeit haben. So Dass man verwendet werDen muss, Dass nichts uns aus dem Sattel eingeschlagen hat.

Die Gesundheit

Ohne Haltung und Das Pferd – lautet Die Kuh, – Die Volksweisheit. Und damit Die Haltung ausgezeichnet blieb, wie bei jung gnedoj, und Die Gesundheit pferde- war, man braucht, Den Morgenlauf zu machen, auf Die Fitness zu gehen, es ist richtig, sich und vielleicht, Vegetarier zu werDen, dem Alkohol zu ernahren, Das reine Wasser zu bevorzugen. Gut aus Den Buros auf Den Willen – vor allem, auf Die verwandten Weiten ofter herauszukommen, Die sowohl unter dem Schnee, als auch im ersten Kraut, sowohl in Den Farben, als auch im Walzer des Laubfalls schon sind.

Das Business

Jedes Jahr begegnen wir mit dem Gedanken, Der ausgesprochenen laut oDer versteckt ist, weil Das Schweigen – Das Gold. Wir Denken daran, was, und des Geldes weniger arbeiten wollten, grosser zu haben. Im Prinzip gibt es darin keinen WiDerspruch, man braucht sich, und anzuschauen Die eindrucksvollen Beispiele solchen Lebens umzuschauen. Aber Das Jahr des Pferdes wird Diesen Traum-Utopie kaum erfullen. Dazu werDen sich Die Pferde – Wladimirer tjaschewolosy erinnert, mit Denen man als auch Die Arbeitsbiografie vergleichen will. Kann im Gedachtnis auftauchen und Die Tatsache, was im Leben viel ist war es uberflussig und unnutz gemacht: nicht jene Sache ubernahm, vergeudete Die Zeit und Die Krafte umsonst, Das heit nahte Der Stute Den Schwanz an. Und ihr zwei Schwanze ganz ohne Notwendigkeit.

Jedoch braucht man, und Die Volksweisheit nicht zu vergessen: laDen auf jenes Pferd, was fahrt. Davon folgt Die furchtbare Unannehmlichkeit: ukatali Siwku. Und es ist traurig. So Dass nach Magabe im Jahr des Pferdes – Die Aufgabe Die Nummer ein zu arbeiten. Und im Steinbruch, von Den gemessenen Schritten aufzurucken, niemandem zulassend, sich auf dem Kopf herumzutanzen.


You may also like...